Die Fagen - Eine Charakterportrait-Serie von Delia Nordhaus

"Ich sehe wer Du bist und male Deine FAGE" (F.d'Hérelle). Bakteriophagen sind filtrierbare, unsichtbare subzelluläre Partikel, die sich vermehren können, dazu aber nur in den befallenen Wirtsbakterien in der Lage sind.

Sie sind unter uns: Sie arbeiten im Friseursalon. Sie verdienen ihr Geld als Klempner. - oder sie agieren auf höchster Managementebene. Die Rede ist von FAGEN. FAGEN? Fagen sind das, was in den Menschen lebt.


Als FAGE wird man nicht geboren. Zur FAGE wird man gemacht &endash; und zwar ausschließlich durch die Wahrnehmung der Künstlerin Delia Nordhaus. Sie konzentriert deren Wesenszüge auf Farben und Formen- plakativ, assoziativ, ausdrucksstark und emotional.Im Stil eines Comics gemalt, entsteht reale Komik. Diese ist kritisch, aber nie bissig - ehrlich, aber nie verletzend.



Die erste Premiere hatten die FAGEN im Jahre 2001 mit einer Einzelausstellung im Packhaustheater, 28195 Bremen - Schnoor Die Vernissage gestaltete die Künstlerin Delia Nordhaus als Premiereeiner besonderen Art: Mit einer Performance im FAGEN - Kostüm, begleitet durch eine Jazz-Gitarre / kombiniert mit digitalen Soundeffekten und Licht, präsentierte Delia Nordhaus ihre Werke um sie dann in einem selbstgedrehtem Super-8-Film zum Leben zu erwecken.


Der Fagen-Film






Signierte, nummerierte Drucke


DinA3 (ca. 42 x 30 cm) limitiert auf 100 Exemplare ... je 19,00 EUR
DinA2 (ca. 60 x 42 cm) limitiert auf 100 Exemplare ... je 29,00 EUR
DinA1 (ca. 84 x 60 cm) limitiert auf 15 Exemplare ... je 88,00 EUR
Originale ... je 888,00 EUR


Foto-Postkarten

10 verschiedene ... zusammen 20,00 EUR
Rahmen mit 3 Foto-Postkarten: signiert, limitiert auf 50 Exemplare ... je 25,00 EUR


Taschen

klein ... je 59,00 EUR
großzeilig ... je 64,00 EUR





Die Vege-Fagen-Schau-Fenster-Woche

Mit einer besonderen Kunst-Schau feierte die Künstlerin Delia Nordhaus ihr 5-jähriges Atelier-Jubiläum in der Vegesacker Straße in Bremen-Walle. In den Schaufenstern von 35 Gewerben in der Vegesacker Straße wurden limitierte Kunstdrucke der FAGEN für eine Woche ausgestellt.
Kulturelles, lokales und gemeinschaftliches Erleben von Kunst an ungewöhnlichen Orten, sowie der Branchenmix, der teilnehmenden Ladenlokale stellten in Verbindung mit den FAGEN das bunte Lokalkolorit des Stadtteils dar.
Zum "Silvester der Kelten" oder dem "All hellows evening", am Dienstag, dem 31.10.2006, wurde Delia Nordhaus in einer Walking-Art-Performance, als FAGE kostümiert, die hinter den Schaufenster gebannten FAGEN offiziell in der Straße begrüßte.
Ihre Reise startete am Atelier, Vegesacker Str. 90a und endete auf der Vernissagefeier im "Hart Backbord", Vegesacker Str. 60. Dort warteten die Originale der FAGEN und wurden in einem selbstproduziertem Super-8-Animationsfilm auf einer Leinwand lebendig.